Category: German 14

Bürgerliches Recht Sachenrecht by Karl-Hermann Capelle

By Karl-Hermann Capelle

Show description


Qualität und Evaluation in der Schulsozialarbeit: Konzepte, by Karsten Speck

By Karsten Speck

Karsten Speck analysiert Konzepte, Rahmenbedingungen, Kooperationsverläufe und Wirkungen der Schulsozialarbeit in Deutschland. Er verknüpft dazu wesentliche Erkenntnisse der Qualitäts-, (Selbst-)Evaluations- und Professionalisierungsdiskussion aus der Jugendhilfe mit der Fachdebatte der Schulsozialarbeit. Auf dieser foundation legt er eine systematische Bestandsanalyse zur Schulsozialarbeit in der Bundesrepublik Deutschland vor. Darüber hinaus werden wichtige theoretische Impulse für die konzeptionelle Weiterentwicklung sowie die Qualitätsentwicklung, Selbstevaluation und assessment in der Schulsozialarbeit gegeben. In die Betrachtungen werden sowohl fachtheoretische Überlegungen als auch empirische Befunde aus den verschiedenen Landesprogrammen zur Schulsozialarbeit einbezogen.

Show description


Menschlichkeit im Sozialmarkt: Die Grundsätze des Roten by Soscha Gräfin zu Eulenburg (auth.), Gabriele Rössler,

By Soscha Gräfin zu Eulenburg (auth.), Gabriele Rössler, Christina Wildenauer (eds.)

Zunehmender Wettbewerb, die Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen und die Suche nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten stellen Beispiele der Ökonomisierung der Wohlfahrts- und Sozialarbeit dar.
Inwieweit beeinflusst diese Ökonomisierung die Menschlichkeit in der täglichen Sozialarbeit? Hier muss die Umsetzung der DRK-Grundsätze in der täglichen Arbeit den gegebenen Rahmenbedingungen angepasst werden, damit die Rahmenbedingungen an die Stelle der Werteorientierungen treten.

Show description


Region — Nation — Europa: Die Dynamik regionaler und by Kurt Mühler

By Kurt Mühler

Die Identifikation mit Regionen spielt nach allgemeiner Auffassung eine wichtige Rolle für die weitere politische Entwicklung Europas. Die Studie zeigt detailliert, wie solche Identifikationen entstehen. Die Autoren geben neue Antworten auf folgende Fragen: Ist es wichtig, dass guy in einer quarter aufwächst oder sind die regionalen Lebensbedingungen wichtig, um sich mit dieser area zu identifizieren? Geht die nationale Identifikation zurück, wenn guy sich mit Europa identifiziert? Ist bei einer starken Identifikation mit der state die Ausländerfeindlichkeit hoch? Wie wirkt Identifikation auf politisches Engagement und Mobilität?

Show description


Verfahren der Immunlokalisation: Ein Überblick by Maria Mulisch

By Maria Mulisch

Der Beitrag von Maria Mulisch bietet einen Überblick über die Techniken der Immunmarkierung für licht- und elektronenmikroskopische Präparate. Es werden Grundlagen der Eigenschaften, Auswahl, Reinigung und Auswahl von Antikörpern vermittelt und verschiedene Detektionssysteme (Enzyme, Fluorochrome, kolloidales Gold) und Signalverstärkungsmethoden vorgestellt und durch Tabellen ergänzt. Probleme und Fehlerquellen sind tabellarisch zusammengefasst und bieten übersichtlich Lösungsmöglichkeiten. Ausgewählte, detaillierte Anleitungen ergänzen und veranschaulichen den Text.

Show description


Der Jungkaufmann im Examen: 1700 Fragen und Antworten zur by Johannes Lutze

By Johannes Lutze

Sie stehen vor der Prufung, in der Sie beweisen mussen, dass Sie im Betriebe und in der Schule wahrend Ihrer Lehrzeit so viel an Wissen und Konnen erworben haben, dass Sie die Kaufmannsgehilfenprufung bestehen konnen. An Hand der Fragen sollen Sie Ihre Kenntnisse auf den Gebieten der Einzel handelsbetriebslehre, der Verkaufskunde und des betrieblichen Rechnungs wesens uberprufen. Dazu gehoren die Stoffgebiete: Markt- Ware- Bedarf Wirtschaftlichkeit - Betriebsorganisation. Wir betrachten sie ausfuhrlich unter verschiedenen Gesichtspunkten. Lehrlinge mit verkaufsbetonter Ausbildung mussen besonders die Abschnitte Wareneinkauf Markt Lagerung = Ware Verkauf = Bedarf beherrschen. Aber auch in den Gebieten Wirtschaftlichkeit und Betriebsorganisation werden die Grundkenntnisse verlangt. So ist dieses Wiederholungsbuch additionally fur beide Ausbildungsgruppen geeignet. Denken Sie daran, dass Sie ausser den in dieser Darstellung behandelten Gebieten auch noch Grundkenntnisse uber die Warengruppen Ihres Lehr betriebes, in der Wirts.chaftserdkunde und Staatsburgerkunde besitzen mussen. Die Druckanordnung erfolgte so, dass Sie dieAntworten mit einemBlattPapier abdecken konnen. Beantworten Sie sich eTst die Frage allein! Dann sehen Sie nach, ob Ihre Gedanken mit der gedruckten Antwort stofflich ubereinstimmen. Auf diese Weise haben Sie die beste Selbstkontrolle. Lernen Sie aber keine Antworten auswendig! Denn in der Prufung werden Sie nicht abgefragt, sondern dort sollen Sie zeigen, dass Sie die erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden vers

Show description


Über den selektiven Photoeffekt an Metallschichten, die by Friedrich Groß (auth.)

By Friedrich Groß (auth.)

Show description


Übungsprogramm Wirtschafts- und Bevölkerungsstatistik by Heiner Abels, Horst Degen

By Heiner Abels, Horst Degen

Show description


Heterogenität in der Schule: Eine kritische Einführung by Matthias Trautmann, Beate Wischer

By Matthias Trautmann, Beate Wischer

Wie sollen Schule und Unterricht mit der Unterschiedlichkeit von Schülerinnen
und Schülern umgehen? Diese Frage ist Gegenstand einer intensiv geführten Reformdebatte, die alle an Schule Beteiligten, besonders Lehrerinnen und Lehrer, vor große Herausforderungen stellt. Die vorliegende Einführung analysiert diese Herausforderungen für verschiedene Handlungsebenen – vom Schulsystem bis hin zum Lehrerhandeln im Unterricht – und aus unterschiedlichen theoretischen Blickwinkeln. Dabei geht es im Kern um eine Auseinandersetzung mit Gestaltungs- und Handlungsspielräumen für pädagogische Reformen in der Schule.
Die kritische Einführung stellt damit Orientierungs- und Reflexionswissen für eine zentrale schulpädagogische Problemstellung bereit. Sie bietet zugleich einen systematischen Einblick in Spannungsfelder, die das komplexe Feld von Schulpraxis, Schulentwicklung, Schulforschung sowie Lehrerhandeln und Lehrerbildung prägen.

Show description


Bewertungsgesetz by Wolfgang Teß (auth.)

By Wolfgang Teß (auth.)

Lernziel: Sie sollten nach Durcharbeiten dieses Kapitels mit den wesentlichen Bestimmungen des Bewertungsgesetzes vertraut sein. 1. Begriff der Bewertung und Bewertungsvorschriften Bewerten heißt, nicht in Geld bestehende und nicht aufGeld gerichtete Wirtschaftsgüter für Zwecke ihrer Besteuerung in Geld umzurechnen. Nach § three Abs. 1 der Abgabenordnung (AO) sind Steuern Geldleistungen. Bemessungsgrundlage für eine Steuerfestsetzung muß deshalb ein bestimmter Geldbetrag sein. Wirtschaftsgüter, die nicht in Geld bestehen, müssen daher, um Bemessungsgrundlage für eine Steuerfestsetzung zu sein, in Geld ausgedrückt werden. Die Nützlichkeit eines Wirtschaftsguts für die Menschen ist unterschiedlich. Deshalb hat auch ein Gegenstand für verschiedene Menschen einen unterschiedlichen Wert. Diese subjektive Einschätzung des Wertes eines Gegenstands kann aber nicht Grundlage der Besteuerung sein. Im Interesse der Gleichmäßigkeit der Besteuerung und der Rechtssicherheit muß deshalb eine gesetzliche Festlegung der Bewertung erfolgen. Die Regeln, nach denen die Sachgüter in Geld umgerechnet werden, nennt guy Bewertungsvor­ schriften. Sie legen den Bewertungsgegenstand, den Bewertungsmaßstab, die Bewertungsmethode und den Bewertungszeitpunkt fest und regeln auch, für welche Steuern sie gelten.

Show description