Home German 14 • Antennentechnik: BASIC-Programme für den PC by Ludwig Brandt

Antennentechnik: BASIC-Programme für den PC by Ludwig Brandt

By Ludwig Brandt

1 Einleitung.- 2 Strahlungsdiagramme.- three Antennenwiderstände.- four Leitungen, Phasenschieber.- five Antennen-Anpaßschaltungen (Abstimmittel).- 6 Messung von Fußpunktwiderständen.- Sachwortverzeichnis.

Show description

Read or Download Antennentechnik: BASIC-Programme für den PC PDF

Similar german_14 books

50 Schlüsselideen Physik

Dieses Buch nimmt sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Welt der Physik, durch Mikro- und Makrokosmos: Lernen Sie die wichtigsten historischen Meilensteine kennen, verstehen Sie die Naturgesetze, dringen Sie vor zu den Grenzen des Wissens und philosophieren Sie mit über die ganz großen Fragen unserer Welt!

Husserl und die klassische deutsche Philosophie: Husserl and Classical German Philosophy

Diese Aufsatzsammlung ist der erste ausführliche Versuch, eine Verbindung zwischen dem Denken der klassischen deutschen Philosophie und Husserls Phänomenologie herzustellen. Vorliegender Band versammelt eine Reihe neuer kritischer Artikel sowohl von etablierten Forschern wie jüngeren Philosophen aus beiden Traditionen, um diese Forschungslücke, als welche sie von beiderlei Forschungsrichtungen anerkannt ist, zu schließen.

Extra info for Antennentechnik: BASIC-Programme für den PC

Sample text

9b): RP, BP und XP. 10). 21) Dieser Blindwiderstand beeinflußt in der Serienschaltung nur den Blindwiderstand BSF bzw. BSF. 1 Aufbau des Programms Das Programm berechnet Strahlungswiderstand, Wellenwiderstand und Fußpunktimpedanz aus Antennenlänge, -Durchmesser und Frequenz. 11 zeigt den Aufbau des Programms und die Reihenfolge der Rechenvorgänge. 11 Aufbau des PC-1500-Programms 52 3 Antennenwiderstände Das Programm wird mit >RUN< oder DEF B gestartet (Zeile 3001). Nach der Datumsanzeige wird zur Eingabe aufgerufen: Programmblock >EINGABEN<: Antennenlänge in Meter Antennen-Durchmesser in Zentimeter Frequenzbereich: Untere Frequenzgrenze in MHz Obere Frequenzgrenze in MHz Frequenzschrittweite in MHz Verlängerungsfaktor in% Streukapazität in pF Zusatzinduktivität in 11 H Im nächsten Block wird 'Wellenwiderstand berechnen' aus dem Eingabeblock (Zeile 3065) aufgerufen, die elektrische Länge in Zeile 3095 berechnet.

9) in Zeile 3205 wird von Zeile 3065 aufgerufen. 10) in Zeile 3235 kann nicht von Zeile 3065 aufgerufen werden, da in ihr die Wellenlänge vorkommt. Für ihre Anwendung sorgen die Zeilen 3945 GOSUB 3235 3946WB=WS Ausgedruckt wird dieser Wert beijedem Frequenzschritt durch 3976 LPRINT WS und 3978 muß lauten: 3978 IF I= -200 THEN GLCURSOR(0,-500):GOTO 3930 Es werden dann beide Wellenwiderstände aufgeführt, der WB in der Übersicht, der WS bei jeder Zeile, angewendet wird WS. 1) führt zu höheren Funktionen, dem Integralsinus und dem Integralcosinus.

Sprung zum Hauptteil (Zeile 662). Sprung zum gewählten Programmteil Programmteil 'Ströme sind gleich'. Gleichung des Antennensystems. Rücksprung zum Hauptteil. Programmteil 'Ströme sind nicht gleich'. Gleichung des Antennensystems. ist vergleichbar mit 685 multipliziert Stromverhältnisteil mit Zeile 692 Zieht die Wurzel aus Zeile 694 Rücksprung zum Hauptteil. 6 Programm für den PC Z-148 Das Programm ist ähnlich wie für den PC-1500 aufgebaut. 3 einige Abweichungen: Tabelle auf dem Bildschirm ausgeben (Zeilen 2100 - 2185) Tabelle ausdrucken (Zeilen 2200 - 2399) Schattenrißgraphik auf dem Bildschirm ausgeben (Zeilen 2400 - 2499) Balkengraphik ausdrucken (Zeilen 2500 - 2799) Die Ausgabearten können wahlweise aufgerufen werden (Zeilen 2185 - 2198).

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 10 votes

Author:admin